Episode #1 Nähen für die Seele

dreissiggrad handmade
dreissiggrad handmade
Episode #1 Nähen für die Seele
/

In meiner heutigen Episode ist die liebe Tanja aus unserer Göttinger-Näh-ich-mir!-Gruppe zu Gast. Wir plaudern über unsere aktuellen Projekte, warum es das Nähen und Stoffkaufen auf Rezept geben sollte und was unsere Angstgegner im Handwerk sind. Weiterhin rufen wir zu einem SKCAL auf und Tanja fordert mich zu einer Challenge herraus. Viel Spaß beim Zuhören!

Steckbrief

Name: Mein Name ist Tanja Salkovic und von Freunden werde ich Tata genannt.

Alter: Ich bin 46 Jahre jung

Ich komme aus: Und komme aus dem schönen Örtchen Hann.Münden im Weserbergland, Niedersachsen.

Ich nähe/stricke seit: Mit dem Handarbeiten, habe ich schon als Kind angefangen. In der Nähstube meiner Oma. Erst mit stricken und häkeln für meine Puppen und später auch mit nähen. Irgendwann haben sich die Interessen geändert und es ist in den Hintergrund geraten. 1996 mit der Schwangerschaft von meiner Tochter, habe ich die Leidenschaft wieder für die Handarbeit entdeckt und seitdem immer mit einem auf und ab dran geblieben. Mal war das Augenmerk mehr auf nähen mal auf stricken und häkeln. Doch ich bin immer mit irgendwas am Ball geblieben.

Meine Nähmaschinen/Stricknadeln: Stricken und häkeln tu ich ausschließlich mit Bambus Nadeln. Ich bin da auf keine bestimmte Marke festgelegt. Nähen tu ich auf zwei alten Privileg Maschinen. Einmal auf der M-400 und die andere ist die 470.

Hier findet Ihr mich: Auf Instegram

Fun-Fakt über mich: Für jeden Spaß zu haben und kann auch gut über mich selbst lachen.

Shownotes

Hausmeisterei

Den dreissiggrad_handmade_Podcast gibt es jetzt jeden letzten Donnerstag im Monat. Weiterhin könnt ihr ihn unter vielen Podcast-Anbietern hören und abonnieren. Ein Abo und ein Like verbessert die Findbarkeit des Podcastes und würde mich sehr freuen. Alle Anbieter findet ihr drekt hier unter dem Episoden-Player. Denn RSS-Feed für den Podcast findet ihr unter dem Butten Subscribe.

Danke!

Aktuelle Projekte

Tanja:

  • Tasche nach eigenem Schnittmuster
  • Schnittmuster und Anleitung zur Tasche geschrieben

Claudia:

In Planung

Tanja:

Claudia:

Neuzugänge

Tanja:

  • verschiedene Stoffe für Taschen, sowie das Mantelprojekt (rosa Igelchen und lila uni)
  • Liebste Stoffläden: Stoff und Stöffchen in Hann.Münden; Stoffhaus; Tedox in Harste; Makerist und auch gern mal bei ebayKleinanzeigen
  • Reisverschlüsse aus einer Ladenauflösung

Claudia:

Thema des Monats: Nähen für die Seele

Tanja berichtet uns, dass sie seit 25 Jahren an Fibromyalgie leidet und in Folge der starken Schmerzen auch an Depressionen. In der Klinik musste sie erst lernen, sich auf sich uns ihren Körper zu fokussieren, um ihre innere Mitte wiederzufinden. Dabei stellte sie fest, dass Malen, Stricken und Nähen ihr Helfen mit den Schmerzen und negativen Gedanken besser umzugehene, innerlich ruhiger zu werden und schlussendlich weniger Medikamente nehmen zu müssen.

Was Tanja hier berichtet, nennt man in der Psychologie Resilienz. Die Fähgkeit auf Veränderungen im Leben mit einer Anpassung im Verhalten zu reagieren. Der achtsame Umgang mit den Schmerzen und negativen Gedanken, führte auch dazu, dass Tanja inzwischen auf weniger Medikamente angewiesen ist und sich ihr Selbstwirksamkeitserleben deutlich verbessert hat, was auch zu einer stabileren psychischen Gesundheit beiträgt.

Wir stellen fest, dass die Communitiy in diesen Bereichen sehr warmherzig und offen ist, was wiederum zu positiven Erfahrungen im zwischenmenschlichen Erleben führt und dass man mit seinen Werken auch andere glücklich machen kann. Dieses Glück bekommt man zurrück. Verantwortlich dafür ist die Ausschüttung von Serotonin in unserem Körper, welches tatsächlich ein Glücksharmon ist.

Am Schluss gehen wir nochmal auf den positiven Effekt der „Selbstmedikation“ in diesem Fall ein. Es ist doch wahnsinn, dass man durch ein tolles Hobby real auf Medikamente verzichten kann. Wir fordern im Spaß eine Pedition für Nähen und Stoffgutscheine auf Rezept.

Empfehlungen

Tanja:

  • Sockenanleitung von Tanja, die ich testen soll. Wenn ich das erfolgreich bestehe, dann bekommt ihr die Anleitung auch! #dreissiggrad_challenge

Claudia:

  • Slipover von Tanja Steinbach
  • Firlefanz Schnittmuster hat ein Add-On für sein Pina Hoodie jetzt als Cropped-Version
  • Lotte und Ludwig haben auf ihrer Homepage ein Punkt “Nähschule” mit tollen Tipps
  • Lillesole und Pelle haben jetzt Nähnotzien rausgebracht. So kann man seine Schnitte besser beschriften und sortieren. Tanja berichtet von ihrem System Ordnung im Schnittmuster-Chaos zu halten.
  • Sewing Epiphanies hat das Kleid Oblivion rausgebracht. Erinnert an 50 Jahre Pedicoat. Kann aber auch als Stiftkeid oder Bluse genäht werden
  • prodyouced veranstaltet ein #zusammenkrativ2021 und hat für jeden Monat ein Thema. Im Januar war “Trau dich” und im Februar wird es UpCycling sein. Ich war zu Gast in ihrem Live im Januar.
  • mitnadelundfaden hat den #2021patternparade ausgerufen: Soweit ich verstanden haben, sucht man sich für jeden Monat ein Schnittmuster aus und schaut, ob man das 12 Monate durchhält. Infos auf ihrem Blog.
  • sockshype Sockenstricken KAL für das Jahr 2021, Anleitung und Erklärung findet ihr auf dem Blog

Termine:

Tanja:

  • Macht mit bei unserem Mantel SKCAL (Sew-/Knit-/Crochet- Along)! Alle Infos findet ihr auf meinem Instagram Profil und hier auf dem Blog. #getwarmskcal

Claudia:

  • Steekalonglong im Februar von Silke Ufer Design
  • henriettevernaeht hat am 11.1. eine Sewalong gestartet #herzblutmemade. Es wird das Blusenkleid ALMA genäht. Schnelle Näher*innen können noch bis Sonntag mitmachen!
  • susistrickliesel veranstaltet am 30./31. Januar ihre 3. Harry Potter Tage.
  • sosuknits macht ein Brioche mysteriy Kal, der im Frühling starten soll.
  • miniwoelkchen und frau a.w. veranstalten ein #letsnähtogether mit der Jacke No. 20 von junidesign. Hat schon angefangen, kann man sicher noch einsteigen.
  • loveforwool hat den #Balaclavakal ausgerufen. Gestrickt wird alles was Kopf und Hals gleichzeitig wärmt.
  • 21.2. Live Sewalong mit Anna von Einfach Nähen und Leonid und Matthias Origami Täschchen

2 Antworten auf „Episode #1 Nähen für die Seele

  1. Liebe Claudia, liebe Tanja,

    Vielen Dank für die Podcastfolge! Ich bin selbst von Depressionen betroffen und empfinde es als unglaublich heilsam, wenn offen über das Thema gesprochen wird.

    Herzliche Grüße
    Karin

    1. Liebe Karin,
      danke für dein liebes Feedback. Ich freue mich, dass dich das Thema angesprochen hat und danke dir, dass du unseren Mut mit deinem Kommentar unterstützt.
      Alles Gute!
      Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.