Herbstkollegtion Sewalong: Die Sichtung

Als ich bei Grenzgänger Design vom Herbstkollegtion Sewalong las, war ich sowohl sehr angetan als auch etwas überfordert.

Angetan deswegen, weil ich Anke total bewundere für ihren tollen Blog, die tollen Fotos und sie wagt sich immer an ganz besondere Schnitte und Trends.

Überfordert, weil ich eben etwas schlichter un einfacher bin. Meine Kleidung muss kindertauglich sein. In meinem Job als Psychotherapeutin möchte ich mit meiner Kleidung eine gewisse „Normalität“ ausstrahlen, um nicht abgehoben und von oben herab zu wirken.

Und dann war da noch der Vorschlag einer ganzen Kollegtion mit 5 Teilen zu kreieren, mit alten Teilen und Teilen, die man neu dazu fügt….uiuiui…mal gut, dass es mit der Sichtung anfängt.

Hosen

Hosen sind aktuell bei mir ein ganz übles Thema. Nach zwei Schwangerschaften leben in meinem Schrank gerade zu wenig passende davon. Zwei Kaufhosen habens bis hier her geschafft und zwie habe ich mir letztes Jahr vorm Umzug neu genäht. Das war die Hose Wrapped von Schnittduett als Shorty und normale Länge.

Hier als Shorty
Und das ist die lange Version

D.h. eine Hose wäre echt noch schön. Aber das werde ich nicht bis Ende September schaffen. Geplant ist aber eine Hose, aus einem grauen Fishgrad Tweet von Juni Desgin. Der Tweet ist aus reiner Schurwolle, daher etwas kratzig, dh. ist müsste die Hose auch füttern.

Röcke

Röcke hab ich wirklich genug für den Herbst. Ich trage im Herbst gerne Leggins und die kombiniere ich dann gern mit Röcken.

Hier mein letzter Rock von Die Kleidermeisterin

Oberteile

Hier könnte das ein oder andere schwarze T-Shirt noch einziehen. Und meine Cardigan Kollegtion brauch noch was in senfgelb. Daher würde ich mir für den Teil tatsächlich gern ein Cardigan in senfgelb nähen. Der Plan: Ein Abendrot von Der wilden Matrossel aus senfgelben Bene Strick von Swafing.

Kleider

Da habe ich noch nichts selbst genähtes. Es gibt noch zwei Kaufkleider, die ich imme rnoch sehr genr trage. Das eine ist ein petrolfarbenes Jerey-Kleid und das andere ist ein hell-graues Hoodie Kleid.

In dieser Katehorie möchte ich daher in Blusenkleid Cocoon von Schnittduett planen. Der Stoff liegt schon ein Jahr hier rum…und zwar eine Viskose von Mind The Maker „Circel Around“ in dunkel blau mit kupferfarbenen Kreisen.

Dann liegt hier noch ein dunkelblauer Bündchenstoff…aus dem könnte ich mir auch ein tolles Rollkragenkleid vorstellen. Mal sehen.

Jacken und Mäntel

Ein Mantel ist ja erst im Februar entstanden zum #getwarmscal.

Mantel „Wrapped“ aus der Octrobre Design

Hier wäre das Ziel endlich passende Druckknöpfe zu finden. Ich bin dran.

Sonst habe ich noch eine dunkelblaue Windjacke. Auch mal gekauft. Sie ist super, daher bleibt sie 🙂

Resumèe

Wenn ich mir meine Herbstgadarobe so ansehe, dominieren blaue und rostfarbene Töne mit einem Hauch von Grau. Ich muss meine Gedanken noch etwas sortieren.

4 Antworten auf „Herbstkollegtion Sewalong: Die Sichtung

  1. Erstmal vielen lieben Dank für das Kompliment zu meinem Blog und meinen Kleidungsstil. Ich freue mich immer riesig, wenn ich inspirieren kann. Da muss man nicht unbedingt extravagant daher kommen, sondern findet bestimmt auch mal etwas alltagstaugliches oder interpretiert es für sich eben passen.

    Dein Ideen finde ich super. Beide Farben mag ich selbst auch gern. Das Kleid und den Cardigan kann ich mir gut zu den vorhandenen Teilen vorstellen. Ich bin gespannt, wie alles am Ende harmoniert.

    Liebe Grüße Anke

Schreibe einen Kommentar zu Anke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.