#GETWARMSKCAL Woche 4 und 5 – Wir schaffen es bis zum Finale!

Ich verpasse mein eignen Sew-Knit-Crochet-Along…ich hoffe, niemand hat es gemerkt.

Der „Get warm Sew-Knit-Crochet-Along“ ist vorbei und ich muss sagen, ich habe Ihn mit vielen Höhen und Tiefen erlebt. Aber ganz langsam und von vorn.

Das Wetter ist eigentlich bezeichnend für unseren SKCAL. Wir starteten im Februar, wo es der Winter nochmal richtig wissen wollte. Selbst im schneefreien Göttingen kam ordentlich weiße Pracht herunter und sorgte neben großer Freude auch für Chaos.

Ich schwänzte den ersten Freitagstreff, um meine Tochter in den Urlaub zur Omi zu fahren und strickte dort immerhin fleißig am Novice Cardigan. Zurück in Göttingen tat ich mich schwer, endlich meinen Wrapped in Wool Mantel von Ottobre anzufangen. Ich war müde und geschafft und wollte nicht am Boden herumkriechen müssen. Ohne Zuschneidetisch wird dass von Jahr zu Jahr echt bescheidener und mir schlafen aktuell dabei immer die Beine ein. Mit einer Woche Verspätung habe ich es dann doch geschafft.

Inzwischen hatte sich das Wetter deutlich geändert, wir haben frühlingshafte Temperaturen gehabt und die Jacken konnten gänzlich im Schrank verschwinden. Es gab das erste Eis am geliebten Eisstand bei uns und an fröhliches Mantel nähen war nicht zu denken. Auch die Reihen beim Novice Cardigan wurden in dieser Woche etwas fester, weil ich beim Stricken geschwitzt habe. Bei den freitäglichen Nähtreffen konnte ich mich immerhin aufraffen, den Außenmantel fertig zu stellen und war, dann mal kurz wieder im Flow.

Der Zuschnitt vom Futter kostete mich nochmalig Überwindung. Eigentlich war alles klar, aber das „Bodenkriechen“ ist wirklich einfach blöd! So schwänzte ich erneut unser Treffen und strickte lieber am Cardigan weiter.

Uiuii…ich komme einfach nicht hinterher und am Ende muss doch das fertige Foto stehen. Also raffte ich mich abends vom Sofa an die Nähmaschine und begann mit dem Futter. Ich hatte sogar Lust auf ein paar kleine Details, die ich bei so einem Mantel wichtig finde. Das gab mir echt Aufschwung und so nähte ich an drei Abenden den Mantel quasi fertig.

In der Zwischenzeit begab ich mich auf die Suche nach entsprechenden Druckknöpfen. Ich hatte bei Tante Hilde schöne im Feed bei Instagram gesehen. Die liebe Anja bot mir an, eine Stoffprobe zu schicken und sie hat mir dann die Druckknöpfe daraufgelegt. Es gab ein perfekten Match….aber von denen gibt es nur noch zwei und sie mochte nicht nachbestellen, da dass wohl auch nicht so ohne weiteres geht, was ich gut verstehen konnte. Also bleibt der Mantel erst einmal ohne Druckknöpfe und ich gebe mir und ihm die Zeit, dass wir schöne Druckknöpfe für ihn finden.

Und nun Vorhang auf für Wrapped in Wool alle Claudia 2021!

P.S.: Das Wetter ist aktuell perfekt für so einen Mantel. Sonnig aber kalt!

Die Anleitung von Ottobre Design ist sehr spartanisch gehalten, ähnlich wie bei Burda. Das nimmt sich nicht viel.

Am Schnitt habe ich die Ärmel um 7 cm verlängert und die Mantel insgesamt um 5 cm. Sonst habe ich keine Veränderungen an den Schnittteilen vorgenommen.

Ich habe die Verarbeitung im Kapitel „Verstürzen“ nicht nachvollziehen können. Daher habe ich die das Futter mit einer Wendeöffnung in der Seitennaht genäht und den Mantel ganz einfach verstürzt.

Übrigens ich fände den Begriff HOCHZEIT hier viel schöner!

Mit dem Ergebnis bin ich nicht zu 100 Prozent zufrieden. Die überschnittenen Ärmel wirken mit dem Meida fast schon wie Schulterpolster und es fehlt halt noch der Verschluss, so dass das endgültige Ergebnis noch nicht richtig eingeschätzt werden kann.

Ich denke, dass der Mantel seinen großen Auftritt noch vor sich hat. Wenn wir wieder tanzen gehen dürfen und er dann über einem Kleidchen getragen wird. Bis dahin müssen wir noch warten.

Schnitt: Wrapped in Wool aus der Ottrobre Design 5/2017

Stoff: Tweed aus 100 Prozent Schurwolle, sowie Viskose „Enjoy“ und Meida 120, alles bei Juni Design bestellt

Schnittanpassungen: Ich habe Gr. 42 genäht und die Ärmel um 7cm verlängert, sowie den Mantel um 5cm

In der zweiten Reihe wartet der Novice Cardigan auf Beachtung!

Beim Novice Cardigan bin ich nicht fertig geworden, aber damit habe ich gerechte, da ich als Anfängerin zu den Strickschnecken gehöre. Immerhin kann ich somit wunderbar am Frühlingsjäckchen Knitalong 2021 des MeMadeMittwoch-Blog teilnehmen.

Der Cardigan macht mir große Freue und strickt sich einfach wunderbar. Reihe für Reihe freue ich mich über mein Fortschritt und plane heimlich die nächsten Projekte. Die Designerin hat es mir wirklich angetan und sie hat noch viele schöne Strickmuster. Heute habe ich mich mal gewagt, hineinzuschlüpfen und was soll sich sagen….die Frisur sitzt nicht, aber der Cardigan!

Im März muss ich ihn nun zugunsten von anderen Projekten zur Seite legen, aber es wird bestimmt kein UFO werden.

Strickmuster: Novice Cardigan Chunky Edition von Petite Knit

Wolle: The petite Wool in perlgrau von We are knitters

Nadeln: 8mm Rundstricknadel von addi by selter

Anpassungen: Ich stricke nur mit den 8mm Nadeln und wechsle nicht für die Bündchen etc. Sonst mache ich alles, wie es in der Anleitung steht!

Verlinkt gern euere Projekte in den Kommentaren. Ich freue mich zu sehen, was bei euch so entstanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.