Weihnachskleid 2021

Unter dem Motto „Kein Weihnachtskleid ist auch keine Lösung“ hat sich das Team rund um den MeMadeMittwoch-Blog auch in diesem Jahr aufgerafft, diesen – ja schon traditionellen – Sewalong auszurichten. Im letzten Jahr war ich eigentlich auch schon dabei, aber habe mein Kleid auf den letzten Drücker genäht. Diesmal bin ich pünklich dran.

Was soll ich sagen, mein Stash quillt über und es war völlig klar, dass das diesjährige Weihnachtskleid komplett aus meinem Stash entstehen soll. So wollte ich auch kein extra Schnittmuster erwerben, sondern eins aus meinen vielen Zeitschriften nutzen.

Es kribbelte mir etwas unter den Fingern, endlich den schönen weichen Strickstoff „Bene“ von Swafing zu vernähen, den ich im Frühjahr in Radebeul bei Prodyouce erworben hatte. Ein schönes schlichtes bequemes Kleid unter dem Gedanken „Cozy Winter“ sollte entstehen.

In meiner Ottrobre 5/2017 bin ich wieder fündig geworden (ich habe bereits den Mantel für den #GetWarmSKCAL draus genommen). Diesmal ein ganz schlichtes Kleid Namens „Ladder Stripes“. Perfekt für meinen schlichten Stoff.

Langsam wird es zur Tradition, dass ich mich über die Schnitt aus Zeitschriften auslasse. Aber auch diesmal lief nicht alles rund. Die Schnitteile für das Vorder- und Rückteil sind geteilt auf dem Schnittmusterbogen abgebildet und müssen zusammengefügt werden.

Leute, ihr könnt mich für Blöde halten, aber egal wie oft ich nachgeprüft und nachgemessen habe, es passte nicht. Das Schnitteil für den „Rock“ war einfach viel zu groß. Wenn ihr das Kleid auch nähen wollt, dann passt an der Stelle auf und messt lieber nochmal nach. Ich habe es dann tapfer weg ignoriert, aber bin natürlich mit meinen 2 Meter Stoff ganz schön in die Beduille gekommen.

Am Ende habe ich das Kleid um ganze 15 cm kürzen müssen, um auf die im Schnitt angedachte länge zu kommen.

Das Nähen selbst war ein Kinderspiel – echt Anfänger tauglich- und so habe ich die Anleitung gut ignorien können (die sind ja meist auch nicht die Aufschlussreichsten). Zwei Nähabende mit unseren Göttinger-Mädels hat es mit Schnittmuster abnehmen, zuschneiden, nähen und anpassen gebraucht und ich war fertig.

Es trägt sich wunderbar leicht und weich auf der Haut. Das wird ein gemütiches Weihnachten in diesem Kleid.

Und durch die schlichte Farbe kann ich es mit vielen meiner geliebten Cardigans kombinieren. Hier eine kleine Auswahl:

Springt rüber zum Finale des Weihnachtskleid-Sewalongs und bewundert die schönen Werke meiner Mitstreiterinnen.

Schnittmuster: „Ladder Stripes“ aus der Ottobre 5/2021

Stoff: Strickstoff „Bene“ von Swafing gekauft bei Prodyouce

Anpasungen: um 15 cm gekürzt, da irgendwas mit dem Rockschnitteil nicht gepasst hat

24 Antworten auf „Weihnachskleid 2021

  1. Ein schönes Basisteil hast du dir genäht. Den Schnitt hatte ich vor Jahren auch schon einmal im Visier, dann aber leider vergessen. Komisch, dass das Rückenteil so lang ausfiel, aber das sieht man dem fertigen Stück glücklicherweise nicht an.

    1. Hallo Carola, das stimmt, ein echtes Basicteil. Der Schnitt ist wirklich schön und ich kann ihn mir auch wirklich gut aus einem Jersey mit Viskoseanteil vorstellen, so wie im Orginal empfohlen. LG deine Claudia

  2. Ein schönes und kombinierfreundliches Kleid! Bislang hatte ich immer Glück mit dem Kopieren von Ottobreschnitten. Also einen echten Fehler gibt es bei denen mE selten, aber es kann ja trotzdem mal vorkommen. LG Anja

    1. Hallo Anja, danke für dein liebes Feedback. Ich schließe nicht völlig aus, dass ich einen Fehler gemacht habe…trotz dreimaligen kontrollieren, manchmal ist man ja auch blind. LG deine Claudia

  3. Liebe Claudia,

    Manchmal sind die einfachsten Dinge/Werke einfach die besten und am Ende auch vielseitigsten. Dein Kleid steht dir ausgezeichnet und wird dich nicht nur an Weihnachten gut aussehen lassen.

    Bzgl. Schnittmustern aus Magazinen oder auch Büchern hab ich auch noch keinen richtigen Bezug gefunden. Ich finde sie häufig sehr oberflächlich – hingehuscht, möchte man fast sagen. Meist finde ich die kleineren Label tatsächlich interessanter und auch die Anleitungen sind deutlich besser geschrieben – gerade auch für Einsteiger.

    LG Miriam

    1. Hallo Miriam, danke für deine lieben Worte. Ich denke auch, dass es ein tolles Teil eworden ist, gerade wegen seiner ganzen Schlichtheit. Ich bin mit den Zeitschriften auch immer hin und her gerissen, aber manchmal reizen mich die Schnitte doch, die darin enthalten sind und, um auch mal was positives zu sagen, ich brauche die Schnitte seltens anpassen. Für Einsteiger gibt es sicherlich andere tolle Designer*innen. LG deine Claudia

  4. Dein Weihnachtskleid ist super schön geworden! Auch ich habe dieses Jahr meins komplett aus meinem Fundus an Schnittmustern und Material gemacht. Ich habe übrigens auch schon öfters bei Schnittmusters aus der Ottobre die Erfahrung gemacht, dass die Schnitte oft nicht ganz zusammen passen (Passiert auch bei anderen Nähmagazinen hin und wieder). Schon erstaunlich, dass der Stoff so knapp war. Der Schnitt sieht so schlicht aus, dass 2m doch locker reichen müssten. Aber vermutlich ist der Rockteil doch weiter, als es auf den ersten Blick den Eindruck macht.
    Trotzdem klasse, dass dein Kleid so gut geworden ist.
    Ich wünsche Dir frohe Weihnachten!

    1. Ich bin froh. dass es nicht nur mit so geht 🙂 Durch das „fehlerhafte“ Schnitteil ist der Rock zulang geworden. ich habe ihn gut 15 cm gekürzt, damit er die Länge hat, die er jetzt hat. Da ist echt viel „sinnlos“ Stoff vergeudet wurden. Nun ja, Versuch macht klug !

  5. Gemütlich, vielseitig einsetzbar und kuschlig…was will man mehr… Und dann auch noch gut gekleidet unterm Weihnachtsbaum. Alles Perfekt.
    Viele Grüße & noch ein schönes Fest
    Elke

    1. Lieb Elke, danke für deine lieben Worte. Es war wirklich sehr angenehm und bequem zu tragen und hat sowohl unterm Baum als auch auf dem Sofa eine gute Figur gemacht 🙂 Alles Gte fürs neue Jahr! LG deine Claudia

  6. Ich finde auch, da hast du alles richtig gemacht. So sieht das Kleid wirklich sehr gemütlich und gut kombinierbar aus! Vielleicht trägst du es ja auch morgen… So oder so, komm gut ins neue Jahr! LG Sarah

  7. Oh wie schön, dein Kleid gefällt mir und es steht dir super!
    Es ähnelt ein bisschen meinem Weihnachtskleid! Hihi, dass ist aber aus einem anderen Schnitt genäht. Ich wünsche dir ganz viel Freude damit und wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Liebe Grüße
    Annette

  8. Ein schönes, schlichtes, gemütiches und vielseitig zu kombinierendes Kleid hast du dir genäht! Dieser Schnitt steht bei mir auch noch auf der Liste, da werde ich beim Kopieren genau hinschauen …
    Liebe Grüße von Doro

Schreibe einen Kommentar zu Lasercat Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.