#dessewalong 2022

Unser gemeinsamens Wäsche und Bademode nähen ist in die zweite Runde gegangen. Es gab zwei super schöne Interviews auf Instagram zu sehen. Im Mai hat uns Katlen von Fabrikara Dresden Stoffe, Spritzen und Borten als Materialinspriation gezeigt und im Juni war Katrin von We are dessousmakers bei mir zu Gast. Sie erläuterte uns, was ihr beim Wäsche nähen besonderes wichtig ist, mit welchen Problemen ihr Kursteilnehmenden zu kämpfen hatten und wofür es schon Lösungen gibt. Herzlichen Dank an dieser Stelle euch beiden, dass ihr mir eure Freiezeit geschenkt habt. Und nun Vorhang auf für meine Ergebnisse und Eure!

Ich habe mir für die zweite Runde, die Schnittmuster vom letzten Jahr nochmal vorgenommen. Im ersten Jahr hatte ich bei der Umsetzung so meine Probleme und nun wollte ich mit mehr Sicherheit etwas attraktivere Ergebnisse schaffen.

Zunächst nahm ich mir aus meinem Vorrat schwarze Jersey-Stoffreste, um ein Set in schwarz zu nähen. Für das Bralett habe ich den #bralacy von k.triny lingery umgesetzt und für den Slip den #dontgetmewrong von Yes,honey.

Was habe ich diesmal anderes gemacht? Die Träger habe ich beim letzten Versuch durch das Falzgummi geschoben. Dafür hatte ich einen kleinen Schlitz ins Falzgummi geschnitten und den Träger durchgezogen. Falzgummi neigt allerdings zum Ausfranzen und das merke ich nun beim ersten BH nach ein paar Waschgängen. Daher wollte ich diesmal einen „saubere“ Lösung. Daher habe ich den Träger unter das Falzgummi mitgefasst und dann eng umgeklappt und fixiert. Dadurch sind kleine Schlaufen entstanden, die ich tatsächlich auch schon bei Kauf-BHs gesehen habe.

Das Ergebnis stellt mich optisch erstmal zufrieden. Für den Träger direkt an der Brust habe ich mir beim zweiten Set nochmal was anderes ausgedacht. Aber erstmal weiter zu diesem Modell. Diesmal wollte ich auch unbedingt kleine Schleifchen anbringen, weil es für mich den letzten Schliff ausmacht. Diese sowie den BH-Verschluss und die Ringe und Schieber habe ich diesmal bei Wien2002 bestellt. Sehr zu empfehlen.

Das zweite Set ist von der Umsetzung grundlegend genau so entstanden. Hier habe ich aber ausprobiert, den Träger aus dem Rückenteil auslaufen zu lassen und das hat gut geklappt und das Ergebis gefällt mir sehr sehr gut.

Auch bei diesem Set durften die Schleifchen nicht fehlen 🙂

Der Slip ist auch schon probegetragen und trägt sich leicht, weich und sehr bequem. Ich vergesse, dass ich ihn anhabe und genau sowas brauche ich gerade.

In beiden Modellen habe ich diesmal kein breiten Unterbrustgummi vernäht, sondern nur den Falgumi als Abschluss. Meine BH-Größe ist nicht außergewöhnlich und ich brauche diesen starke Support nicht. Ich möchte eher das Gefühl erzeugen, dass ch vergesse, den BH anzuhaben. Da ich die Träger bei Modell 2 verdeht angenäht habe und bei Modell 1 beim Fotos machen noch ein kleiner Fehler aufgefallen ist (ein Teil des Cups ist nicht im Falzgummi mitgefasst), konnte ich noch nicht Probe tragen. Ich bin aber guter Hoffnung und arbeite jetzt erstmal nach.

Und nun eure Beiträge für den #dessewalong:

@zwillingsnadelpodcast Teil 1 und Teil 2

@taboohh

@amberlightlabel Höschen und Oberteil eines Bikini: Und ich habe ein paar Fotos bekommen 🙂

3 Antworten auf „#dessewalong 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.