Episode #13: Designnähen

Podcast
Podcast
Episode #13: Designnähen
/

In der heutigen Episode unterhalte ich mich mit Viktoria aus unserer NähIchMir-Gruppe in Göttingen, über Probe- und Desginnähen. Viktoria berichtet, wie sie das Probenähen bei Graustufenstoffe erlebt und ich stelle kritische Nachfragen. Aber wir quasseln auch wieder kreuz und quer über unser Nähpläne und wie ich die Göttinger aufgewirbelt habe. Viel Spaß beim Hören!

Steckbrief

Name: Viktoria Roetmann

Alter: 38

Ich komme aus: Göttingen

Ich nähe/stricke seit: Richtig angefangen zu nähen habe ich 2017. Davor gab es ein paar gescheiterte Versuche, da ich mich nicht richtig dahinter geklemmt habe. Eine einfache Nähmaschine von Privileg hatte ich nämlich schon länger. Ich habe angefangen für meine Tochter Klamotten zu nähen und es wird immer mehr und mittlerweile nähe ich auch viel für mich, für die Kinder und für meinen Mann.

Stricken tue ich wieder seit letztes Jahr März. Da hat mich die liebe Claudia angefixt bei dem Muttertagstuchkal mitzumachen, (ich hatte das letzte Mal gestrickt als ich zehn war ungefähr), und was soll ich sagen? Seitdem habe ich ein Tuch, zwei Mützen und einen Pulli gestrickt. YouTube ist so eine geniale Erfindung. Ich kann sogar nach Anleitung stricken ohne Hilfe. Also menschliche, YouTube ist die beste Hilfe.;D

Meine Nähmaschinen/Stricknadeln:

Nähmaschine: Brother innovis 55FE

Overlock: W6, das alte Modell

Coverlock: Juki Kirei Cov MSC-1800

Plotter: Brother ScanCut CM900

Transferpresse: Happypress von Happyfabrics

Hier findet Ihr mich: @viktorias_passion (insta)

Fun-Fakt über mich:

Ich kann meine Geburtsstadt nie wieder besuchen. Ich bin in Norilsk (Sibirien) geboren, die nördlichste Großstadt der Welt. Mittlerweile gehört die Stadt zu den 10 giftigsten Orten der Welt, da dort sehr massiv Nickel abgebaut wird. Da ich nur die deutsche Staatsbürgerschaft besitze, kann ich da nicht mehr einreisen, da sie in Russland zu Sperrzone erklärt wurde. Bin aber nicht traurig darüber.

Shownotes

*Werbung, unbeauftrag und unbezahlt

Aktuelle Projekte

Viktoria:

Claudia:

  • Socken: Stino
  • Tuch No. 2 von Rosa P. im gemeinsamen KAL mit Jenny von @buxen
  • Reißverschlüsse an der Winterjacke der Reesi tauschen, Matschhose ist schon getauscht –> Anregung wie das gut geht gibts bei Inga
  • Mantel Nr. 115 aus der burda style 1/2022
  • Mantel Verushka aus der Ottobre Kids 6/2017

In Planung

Viktoria:

Nähen:

Stricken:

Claudia:

  • Seife selber machen
  • Stashabbau
  • Schleife am Weihnachtkleid fixen
  • Löcher in Hosen stopfen

Neuzugänge

Viktoria:

  • Overlockgarn von Snaply 5 neue Farben
  • Taschenzubehör (D-Ringe/Karabiner)
  • Stoffe von Pünge and Me Vorbestellung aus Dezember
  • Wolle für die Mütze, Stulpen

Claudia:

Thema des Monats: Probe- und Design-Nähen

Viktoria ist Gastprobenäherin bei Graustufenstoffe und berichtet uns im heutigen monatlichen Thema davon.

Wie bewirbt man sich auf ein Probenähen oder Desginnähen? Viktoria hat sich über Instagram einfach auf einen Aufruf gemeldet. Das Nähen selsbt findet dann allerdings in einer geschlossenen Gruppe bei Facebook statt.

Was stellt der Designer zur Verfügung? In der Regel gibt es das Schnittmuster gestellt. Seltener Stoffe oder Rabatte auf Stoffe. Manchmal darf man sich als „Belohnung“ oder für die Fotos weitere Schnittmuster aussuchen.

Was stelle ich zur Verfügung? Viktoria stellt ihre Arbeitskraft zur Verfügung und tritt die Rechte an ihren Fotos vertraglich ab.

Was gehört noch dazu? Viktoria erzählt,, dass schon irgendwie erwartet wird, dass man dann auch Werbung zum Schnitt oder Stoff macht. Das fällt ihr oft schwer.

Wo ist der Haken? Man muss wissen, dass es kein fairer Tausch ist. Probe- oder Desginnähen ist ein „Ehrenamt“ und so sollten einen Desginer auch behandeln. Viktoria sieht den Mehrwert noch darin, dass sie mit ihrer Leistung gesehen wird und auch Feedback in den sozialen Medien bekommt. Sie macht es ganz vom Spaßfaktor abhängig und wenn der Spaß nicht da ist, stellt sie sich auch nicht zur Verfügung. Sie entwickelt auch ihre Fotoskills weiter.

Was finde ich problematisch? Die Abtretung der Bildrechte sehe ich ganz problematisch, besonders, wenn Kinder abgebildet sind. Hier würde ich mir ein Umdenken bei den Desginern wünschen und Bildrechte ggf. nur für eine bestimmte Zeit abzutreten oder ein Wiederspruchsrecht zu erhalten.

Sind die Fotos wichtiger als das näherische Können? Viktoria bejaht das. Der Stil der Fotos muss zum Designer passen.

Wertschätzung! Wertschätzung sollte unbedingt da sein, um sich wohl zu fühlen.

Empfehlungen:

Viktoria:

Claudia:

Termine:

Eine Antwort auf „Episode #13: Designnähen

  1. Liebe Claudia,
    spannendes Thema – das höre ich mir gleich heute Nachmittag mal an.
    Danke auch für die Erwähnung! Freut mich sehr, dass die Anleitung dir geholfen hat.

    Liebe Grüße
    Inga

Schreibe einen Kommentar zu Inga Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.